„Ranger-Welt-Kongress 2016 in Colorado/ USA

 

 

 

Vom 21. bis 27. Mai 2016  fand der Welt-Ranger-Kongress 2016 im YMCA Resort Estes Park im Rocky Mountain National Park statt. Alle drei Jahre organisiert der Ranger-Weltverband (International Ranger Federation IRF) den Ranger-Welt-Kongress, der auf Einladung des jeweiligen Ranger-Bundesverbandes immer in einem anderen Mitgliedsstaat durchgeführt wird. In diesem Jahr hatte der nordamerikanische Rangerverband im Namen des National Park Service der USA im Rahmen der Feierlichkeiten zu seinem 100. Geburtstag eingeladen und 312 Ranger aus 62 Ländern und von sechs Kontinenten der Erde sind der Einladung gefolgt.

 

Als Vorsitzender des Bundesverbandes Naturwacht Deutschland und offizieller Vertreter der deutschen Ranger nahm der Leiter der Naturwacht Saarland, Frank Grütz, auch an diesem Kongress teil.

 

Nach der feierlichen Flaggenparade und offiziellen Eröffnung der Tagung folgte ein dichtes Programm, das bis in die Abendstunden mit Fachvorträgen und Workshops ausgefüllt war. Dabei berichteten Ranger von vielen Ländern der Welt über ihre Arbeit und stellten auch Schwierigkeiten heraus, wobei dann in anschließenden Diskussionen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten diskutiert wurden.

Neben dem Tagungsprogramm stand dieser Kongress wie immer auch unter dem wichtigen Aspekt des internationalen freundschaftlichen Fachaustausches untereinander. Es war dabei nicht ungewöhnlich, wenn abends Ranger aus der Schweiz, aus Schottland und Australien mit Rangern aus der Demokratischen Republik Kongo und aus Kenia freundschaftlich zusammen saßen und bei einem Bier gemeinsam über ihre Arbeit und den Naturschutz diskutierten. Über den gesamten Kongress war offensichtlich, dass sich alle Teilnehmer, ganz gleich aus welchem Land, ungeachtet der Hautfarbe, Religion oder politischen Gesinnung, als Mitglieder einer großen weltweiten Ranger-Familie betrachteten.

Der nächste Ranger-Welt-Kongress findet 2019 auf Einladung des nepalesischen Rangerverbandes und der nepalesischen Regierung in Nepal statt.

Frank Grütz, ganz rechts

Frank Grütz, ganz rechts

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der International Ranger Federation IRF, bei der auch Neuwahlen durchgeführt wurden, wurde Frank Grütz, Leiter der Naturwacht Saarland und Vorsitzender des Bundesverbandes Naturwacht Deutschland, von den anwesenden Rangerverbands-Vertretern der 22 europäischen Mitgliedsstaaten zum Europa-Vertreter im Vorstand der International Ranger Federation IRF gewählt.

 

Herzlichen Glückwunsch Frank Grütz!

Frank Grütz, 2. v.l.

Frank Grütz, 2. v.l.