PLATTER SCHWANZ UND SCHARFE ZÄHNE

Mit der Naturwacht Saarland dem Biber auf der Spur am Wahnbach bei Morscholz

(Dauer: 3 Stunden)

10.02.2019

Die Naturwacht Saarland bietet in Trägerschaft der Naturlandstiftung Saar für Sonntag, 10. Februar 2019, eine Führung auf den Spuren der Biber am Wahnbach bei Morscholz an.

Von 14 bis ca. 17 Uhr erkunden die Teilnehmer mit dem Ranger Frank Grütz das Reich des Bibers im Naturschutzgebiet Noswendeler Bruch.

Als Sympathieträger ist er aufgrund seiner anatomischen Besonderheiten zwar weitgehend bekannt, jedoch dürfte den meisten Menschen seine heimliche Lebensweise verborgen sein. Seit seiner Wiedereinbürgerung lebt der europäische Biber auch wieder an Gewässern im Hochwald.
Der Ranger wird praktische Hinweise geben, wie man die Anwesenheit von Bibern an Gewässern erkennen kann. Darüber hinaus weiß der Ranger natürlich einiges über das größte europäische Nagetier zu erzählen: über seine Lebensraumansprüche, sein Sozialverhalten oder warum man den Biber im Mittelalter zu den Fischen gezählt hat.

Die Teilnehmer erwartet eine spannende und erkenntnisreiche Führung.
Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden empfohlen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Datum und Uhrzeit: So., 10. Februar 2019; 14 – ca. 17 Uhr
Treffpunkt: Kläranlage Morscholz
Kosten: 3 € für Erwachsene und 2 € für Kinder
Infos und Anmeldung: Frank Grütz, 0174 / 95 035 21

 

 

 

Datum und Uhrzeit:
So., 10. Februar 2019; 14 – ca. 17 Uhr

Treffpunkt:
Kläranlage Morscholz

Kosten:
3 € für Erwachsene und 2 € für Kinder

Infos und Anmeldung:
0174 / 95 035 21